Krallen-, Pfoten- & Ohrenpflege

Diese Leistungen sind bei einem Komplettprogramm inbegriffen, können aber natürlich auch einzeln in Anspruch genommen werden.

KRALLEN: Das Schneiden der Krallen ist nötig, sobald die Krallen auf dem Boden aufliegen, wenn der Hund steht. Beim Kürzen ist weniger mehr, denn man kann schnell das mit Blut gefüllte "Leben" erwischen, das man besonders bei dunklen Krallen nicht sieht.

PFOTEN: Die Pfotenpflege ist sehr wichtig. Bei den meisten Rassen wächst zwischen den Ballen und Zehen sehr viel Fell, welches regelmäßig entfernt werden sollte. Mitunter verfilzt es oder Steinchen, Dornen, Schmutz setzen sich fest und im Winter haftet auch gern mal der Schnee daran, sodass es für den Hund beim Laufen unangenehm oder gar schmerzhaft ist.

Im Winter wird häufig Vaseline oder Melkfett als Ballenschutz verwendet, jedoch ist dies nicht die beste Variante. Es verschließt die Ballenfläche, sodass diese nicht „atmen“ können. Feuchtigkeit wird eingeschlossen und weicht die Ballen auf. Am besten sind spezielle Pfotenpflegeöle. Gepflegte, elastische Ballen sind resistenter gegen Umwelteinflüsse wie Streusalz, heißen Asphalt etc.

OHREN: Haare in den Ohren sollte regelmäßig entfernt werden um Ohrenentzündungen und unangenehmen Gerüchen vorzubeugen. Ich zupfe die Haare behutsam aus und reinige anschließend das Ohr mit einem beruhigenden und desinfizierenden Pflegemittel. Dies ist nahezu schmerzfrei für das Tier und ermöglicht es, dass wieder genügend Luft an das Ohr kommt.